„Von wegen Einigkeit!“ Kritik am Wahlprogramm von CDU/CSU

Grünen-Landeschefin Sigi Hagl aus Landshut hat Kritik zum heute vorgestellten Wahlprogramm der Union geäussert.
Die demonstrierte Einigkeit zwischen Merkel und Seehofer sei nichts als Show.Strittige Themen wie Obergrenze oder Mütterrente seien einfach ausgeklammert oder in den sogenannten bayernplan verschoben worden, sagt Hagl.Einer ernsthaften Konfliktlösung gehe man bei CDU/CSU aus dem Weg.
Die Schwesterparteien CDU/CSU setzen in ihrem Wahlprogramm vor allem auf die Themen Sicherheit, Familienförderung und Steuerentlastungen.