© Polizei

Waffenfreak verwandelt Wohnhaus in Waffenlager

Da haben sich die Polizisten wahrscheinlich die Augen gerieben.
In einem Einfamilienhaus in Bayerbach stoßen sie auf ein riesiges Waffenlager.
Nach der Durchsuchung trägt die Polizei kistenweise Waffen, Munition und Schwarzpulver aus dem Haus.
Außerdem werden Chemikalien entdeckt, mit denen Sprengstoff hergestellt werden kann.
Bei der Aktion sind die Polizei Pfarrkirchen, Experten des Landeskriminalamtes und ein Sprengstoffsuchhund im Einsatz.
Ein Unbekannter ist der Waffennarr nicht.
Schon im vergangen Jahr hatte der 63-Jährige in Oberbayern wegen Verstößen gegen das Waffen-und Sprengstoffgesetz Ärger.

Weitere Ermittlungen sind in enger Zusammenarbeit mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Landshut erforderlich.
Auch müssen waffentechnische Begutachtungen und chemische Analysen beim Bayer. Landeskriminalamt in Auftrag gegeben werden.

 

Diebstahl