© Pixabay

Waldbrandgefahr steigt

Seit einigen Tagen beschert uns zumindest das Wetter gute Laune: ein warmer Sonnentag reiht sich an den nächsten.
Doch das hat auch negative Folgen.
Die Waldbrandgefahr steigt wieder in Niederbayern.
Deshalb bittet die Landshuter Feuerwehr alle – auch in Zeiten von Corona – besonders vorsichtig zu sein und auf mögliche Brandquellen zu achten.
Achtlos weggeworfene Flaschen oder Zigarettenstummel können in Wäldern, auf ausgetrockneten Wiesen und Feldern schnell ein Feuer entfachen.
Und auch wenn Sie aktuell nur im eigenen Garten grillen: dort sollte man ebenfalls vorsichtig sein und immer einen Eimer Wasser bereitstellen.
Alle Tipps der Feuerwehr zur Vorbeugung von Wald- und Flächenbränden:

  • Entzünden Sie kein offenes Feuer in Waldbereichen bzw. auf Feldern und Wiesen.Bitte beachten Sie dazu unbedingt auch die kommunalen Vorschriften in Landshut bzw. dem Landkreis zu Lagerfeuern sowie das Bayerische Waldgesetz.
  • Werfen Sie keine Zigaretten oder Streichhölzer achtlos in die Natur.
  • Lassen Sie beim Grillen im Garten entsprechende Sorgfalt walten, halten Sie immer einen Kübel Wasser bereit und entzünden Sie keine Lagerfeuer.
  • Lassen Sie keine Glasabfälle im Wald bzw. auf Wiesen und Feldern liegen, sie könnten bei Sonnenbestrahlung wie ein Brennglas wirken!
  • Parken Sie nicht mit Ihrem Fahrzeug über entzündlichem Untergrund! Der Katalysator eines Kraftfahrzeugs erhitzt sich stark und kann einen Brand auslösen! Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkflächen!
  • Halten Sie die Zufahrten zu Wäldern immer frei und melden Sie verdächtige Rauchentwicklungen sofort unter der Notrufnummer 112 der Feuerwehr. Versuchen Sie dabei die Örtlichkeit so genau wie möglich zu beschreiben.