Warme Witterung lässt Zeitplan abschmelzen

Der Neubau der Kreisstraße 23, der Unterneuhausen (Gemeinde Weihmichl)  und Furth im Landkreis Landshut verbindet schreitet zügig voran. Man sei vier bis sechs Wochen eher dran als ursprünglich geplant, hieß es. Durch den Vollausbau wird diese Straße eine starke und leistungsfähige Verkehrsader. Und der neue Geh-und Radweg bietet dann auch zum Beispiel die größtmögliche Sicherheit für viele Schüler auf dem Weg zum Maristen-Gymnasium Furth. Die Fahrbahn der LA 23 wird auf einer Länge von knapp 3 Kilometer auf sechs Meter verbreitert.