© Foto: IG Metall

Warnstreik bei BMW

Viele BMW´ler in Niederbayern tragen heute Transparente und schwenken Fahnen.
Sie folgen den Aufruf der IG-Metall.
Nach dem Warnstreik heute früh im Landshuter BMW-Werk mit etwa 1000 Beteiligten ist am Abend das Dingolfinger Werk an der Reihe.
Ab 19 Uhr sollen dort die Bänder bis zum Schichtende stillstehen.
Etwa 250 Autos werden darum weniger gebaut.
Wie uns ein BMW-Sprecher sagte, kann dieser Ausfall aber ohne größere Probleme nachgeholt werden.
Wenig läuft heute Abend auch beim Filterhersteller Mann+Hummel in marklkofen.
Auch dort ruft die IG Metall zum Warnstreik auf.
Die Forderungen der Gewerkschaft:
Sechs Prozent mehr Lohn und neue Regeln zur Verkürzung der Arbeitszeit.