polizei

Wasserleiche in der Donau entdeckt

Diesen Faschingssonntag vergisst ein Mann wohl nicht so schnell.
Er macht an der Schleuse der Donau in Passau eine schreckliche Entdeckung.
Im Rechen der Staustufe sieht er einen leblosen Körper.
Die Polizei kommt und fängt wenig später an zu ermitteln.
Sie findet heraus, dass es sich bei der Wasserleiche um einen rumänischen Matrosen handelt.
Der 26 Jahre alte Mann war im November zwischen Passau und Deggendorf von einem Schiff gestürzt und ertrunken.
Hinweise auf ein Verbrechen hat die Polizei nicht gefunden.