Weber: Russland will ein schwaches und zerstrittenes Europa

Der niederbayerische CSU Europaabgeordnete, Manfred Weber, fordert gegebenenfalls weitere Sanktionen gegen Russland.
Europa müsse bei einer neuen Eskalation seitens der russischen Regierung zu weiteren Maßnahmen bereit sein, sagte der CSU-Europapolitiker und EVP Vorsitzende in einem Zeitungsinterview.
Zur Begründung nannte Weber das politische Vorgehen der russischen Regierung, die nach wie vor militärische Gewalt als Mittel der Politik einsetze.
Wörtlich sagte Weber: “Solange Russland in der Ostukraine einen stillen Krieg führt und mit Desinformationskampagnen Europa destabilisieren will, muss sich Europa verteidigen.”
Seiner Ansicht nach hat Russland “ein schwaches und zerstrittenes Europa als Ziel, um selbst neue Stärke zu gewinnen.”
Das dürfe Europa nicht zulassen – auch wenn man immer gesprächsbereit bleiben müsse, so Weber