© Pixabay

Wegen „Spaziergängen“: Landshuter Teststation geht auf Nummer sicher

Sicher ist sicher, denken sich die Leute der Teststation am Landshuter Ländtor.
Die macht montags schon früher als sonst zu.
Grund:
Die „Spaziergänge“ von Gegnern der Corona-Maßnahmen beginnen direkt bei der Teststation.
Der Betreiber will nicht, dass seine Mitarbeiter oder Leute, die zum Testen kommen, blöd angemacht werden.
Gleichzeitig wird aber betont, dass bisher noch nichts in der Richtung passiert ist.