© Pixabay

Weiter leere Klassenzimmer in Niederbayern

Viele Eltern fragen sich völlig frustriert, wann ihre Kinder mal wieder in die Schule dürfen.
Weil Bayern die Inzidenz der Bundes-Notbremse ignoriert und noch strenger sein will, ist das völlig unklar.

Für die nächste Woche gilt darum für ganz Niederbayern:
Distanzunterricht für alle Kinder und Jugendlichen.
Einzige Ausnahme sind weiter die Abschlussklassen aller Schularten
Würde Bayern die Inzidenz der bundesweiten Regelung anwenden, hätten immerhin die Schüler in Stadt und Landkreis Passau die nächste Woche in den Wechselunterricht gehen können.

Ebenfalls stark eingeschränkt bleibt das Betreuungsangebot für Kleinkinder.
Denn bei einer 7-Tage-Inzidenz über 100 kann gemäß der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Kindertagesstätten und Tagespflegestellen (Kindertagesbetreuung) nur noch eine Notbetreuung aufrechterhalten werden.
Dies bedeutet, dass weiterhin ausschließlich Kinder, deren Eltern keine anderweitige Betreuung sicherstellen können, die Kindertageseinrichtung bzw. Tagespflegestelle besuchen dürfen.