© Pixabay

Weitere Grundstücke in Landshut mit PCB belastet

Mit unschönen Altlasten hat die Stadt Landshut gerade zu kämpfen.
Es geht um den Schadstoff PCB.

Der ist im Bereich des ehemaligen BMI-Geländes ins Grundwasser gesickert, und gilt als krebserregend.
Für Anwohner bleibt das Grundwasser deshalb unter Verschluss.

Jetzt steht fest:
Es sind noch mehr davon betroffen, als bisher angenommen.
Sie alle wurden von der Stadt schriftlich informiert.
Im Februar ist zudem eine Infoveranstaltung seitens der Stadt geplant.