Weniger Verkehrstote in Niederbayern

Die Statistiker haben wieder ihren Job gemacht und viel gerechnet.
Diesmal geht um die Unfälle auf niederbayerischen Straßen.
Dabei ist rausgekommen, dass zwischen Januar und Juli weniger Menschen tödlich verunglückt sind.
Vergangenes Jahr waren es in diesem Zeitraum 47, dieses Jahr sind es 38 Tote.
Dafür ist aber die Zahl der Schwerverletzten im Vergleich zu 2017 gestiegen.