landshut

Wer ist der unbekannte Brandstifter in der Landshuter St. Jodokskirche?

Schon wieder hat jemand versucht in der Kirche Feuer zu legen.
An den vier Seitenaltären entzündete der Unbekannte insgesamt 50 bis 60 Opferkerzen.
An zwei Stellen warf der Unbekannte mehrere Postkarten und Flyer in die Flammen.
Während bei einem Seitenaltar der entstandene Brand durch den Mesner gelöscht werden konnte, musste an der zweiten Stelle die eintreffende Polizeistreife mit dem Feuerlöscher nachhelfen.
Es entstand ein Schaden von rund 500 Euro.

Die Polizei spricht von einer höchst beunruhigenden Situation, weil es in letzter Zeit schon mehrere Versuche gab, in der Kirche Feuer zu legen.
Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, auch das Kirchenpersonal wird jetzt verstärkt aufpassen.
Eine konkrete Spur auf den Täter gibt es noch nicht, sagte  Stefan Scheibenzuber, Sprecher der Polizei Landshut, gegenüber Radio Trausnitz.
Es könnte sowohl ein Schülerstreich, als auch die Tat einer geistig verwirrten Person bzw. eines Kirchenhassers sein. Es werde in alle Richtungen ermittelt.

Wer verdächtige Beobachtungen im Bereich der Landshuter Jodokskirche macht, soll die sofort der Polizei melden.