Wie könnte Landshut in der Zukunft aussehen?

Auf den ersten Blick haben die hessische Metropole Darmstadt und Landshut wenig gemeinsam.
Aber 14 Studenten der Technischen Universität haben sich jetzt intensiv mit Landshut beschäftigt.
In ihren Masterarbeiten ging es darum, wie sich die Stadt entwickeln könnte.Dabei haben sich die Hessen den großen Bereich zwischen Kupfereck und Ländgasse vorgenommen.Die Studenten haben sich überlegt, wie die Stadtgrenzen-und eingänge und das Isarufer aussehen könnten.Auch die Auseinandersetzung von zwei Sonderbauten im Entwicklungsgebiet war Teil der Aufgabe: nämlich die künftige Nutzung beziehungsweise städtebauliche Entwicklung der ehemaligen JVA und des Bernlochner-Komplexes. Eine Ausstellung mit den Arbeiten öffnet nächste Woche Donnerstag im Rathausfoyer.