Wieder Substitutionspraxis in Landshut

Die Lage für Suchtkranke in Landshut soll sich bald wieder verbessern.
Laut einem Bericht der „Landshuter Zeitung“ wird es demnächst wieder eine neue Substitutionspraxis geben.
Dort können Abhängige mit Drogenersatzstoffen behandelt werden, um von der Sucht wegzukommen.
Vor eineinhalb Jahren fiel diese Substitutionsstelle in Landshut weg.
Dadurch hatte sich die Lage der Betroffenen drastisch verschlechtert.
Sie mussten nach Dingolfing, Regensburg oder München fahren.