Wilde Szenen in einer Asylunterkunft

Drei Bewohnern einer Asylunterkunft in Pfeffenhausen sind gestern gehörig die Sicherungen durchgebrannt.
Zwei der Beteiligten zoffen sich erst heftig, dann schlagen sie sich gegenseitig.
Eine weitere Bewohnerin will offenbar auch mitmischen:
Sie zertrümmert eine Flasche und deutet damit Stiche an.
Dadurch wird glücklicherweise keiner verletzt.
Die Polizei muss jetzt einiges aufarbeiten und die Raufbolde zur Rechenschaft ziehen.