Wildes Plakatieren zur Westtangente

Wenn am Sonntag in einer Woche Bundestagswahl ist, entscheiden die Bürger von Landshut auch über den Bau der umstrittenen Westtangente.
Jetzt im Vorfeld gibt es Ärger wegen der Plakatierung zum Bürgerentscheid.
Eigentlich verbietet die Stadt Plakate außerhalb der hierfür von der Stadt bestimmten Plakattafeln.
Die Grünen haben sich jetzt beschwert, dass die Befürworter der Westtangente sich äußerst dreist nicht an dieses verbot halten.
So gibt es etwa große Werbebanner an der vielbefahrenen Konrad-Adenauer-Straße und an der Luitpoldstraße.
Jutta Widmann von der Bürgerinitiative Pro Westtangente meint dagegen, das müsse man sportlich sehen, weil im übrigen die Gegner auch nicht untätig geblieben seien.
So würden zum Beispiel auch Bewohner der Klötzmüllerstraße an ihren Zäunen und Garagen Transparente gegen die Westtangente aufhängen.

Die Grünen haben jetzt beantragt das Plakatierungsverbot aufzuheben um gleiche Ausgangsvoraussetzungen für alle Teilnehmer am politischen Meinungsstreit zu schaffen.