© FFW Landshut

Wohl keine Brandstiftung

Ein technischer Defekt im Wäsche- und Trockenraum unterm Dach hat wohl zu dem Brand in einem Landshuter Mehrfamilienhaus gestern Nacht geführt.
Das haben die bisherigen Ermittlungen ergeben.
Die Dachgeschosswohnung wurde durch das Feuer komplett zerstört, die anderen acht wurden vom Löschwasser und vom Ruß stark in Mitleidenschaft gezogen.
Ein Sachverständiger muss jetzt klären, ob sie noch bewohnbar sind.
Insgesamt ist durch den Brand ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro entstanden.