Wohnhausbrand am Marktplatz

Mitten in Velden geht es gestern Abend um jede Minute.
Am Marktplatz brennt ein Wohn-und Geschäftshaus.
Als die Polizei kommt, schlagen schon die Flammen aus dem Dachstuhl.
Die Bewohner des Hauses und die Nachbarn müssen raus – bei Eiseskälte.
Die Feuerwehr bekämpft den Brand von oben mit einer Drehleiter.
Ein Bewohner kommt mit leichten Verbrennungen ins Krankenhaus, ein zweiter Mann wird ebenfalls leicht verletzt.

Obwohl die Feuerwehr bei dem Einsatz alles gibt, brennt das Dach des dreistöckigen Hauses aus.
Warum das Feuer ausgebrochen ist, untersucht jetzt die Kriminalpolizei.
Aus den ersten Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes der Landshuter Kripo geht hervor, dass das Feuer wohl im oberen Bereich des Gebäudes ausbrach.
Der Schaden liegt bei etwa 200 000 Euro.