landkreis landshut

Zu Mord und Raub verabredet?

Ein Mann soll einen brutalen Raubüberfall auf ein älteres Ehepaar in Landshut geplant haben – ab heute steht der 51-Jährige vor Gericht.
Er soll laut Anklage geplant haben, in ein bestimmtes Haus in Landshut einzubrechen.
Mit der Erwartung auf fette Beute.
Um keine Spuren zu hinterlassen, sollten die Bewohner umgebracht und das Haus niedergebrannt werden.
Die Sache flog auf, weil sich ein mutmaßlicher Komplize der Polizei anvertraut hat.

Nach Gerichtsangaben soll der 27-Jährige dem 51-Jährigen vor knapp einem Jahr den Hinweis auf das Einfamilienhaus des Ehepaares in Landshut als lohnenswertes Einbruchsobjekt gegeben haben.
Der Komplize ging laut Staatsanwaltschaft jedoch zur Polizei, so dass es nicht zur Tat kam.

Der 51 Jahre alte Angeklagte ist schon mehrfach wegen Gewalt-und Sexualdelikten vorbestraft.
Ab heute läuft der Prozess gegen Mann vor dem Landgericht Deggendorf.