Zu schwer für Schwertransporter?

Einen Zwangshalt musste am Freitag ein Schwertransport bei Bärndorf einlegen. Er hatte einen Schiffsmotorblock geladen. Die hintere Achse des Tiefladers war beschädigt. Am Abend konnte der Transporter seine Fahrt fortsetzen.  Der Motorblock kam aus Krefeld und war nach Italien unterwegs. Wegen der Baustelle auf der A 3 musste der Transport über Landstraßen im Bereich des Landkreises ausweichen, bevor er bei Deggendorf wieder auf die Autobahn fahren konnte.

„Dass es sich um den Motor für die neue Donaufähre bei Mariaposching handelt, ist unwahrscheinlich. Der Motorblock hatte ein Gewicht von 133 Tonnen.“  heißt es im Polizeibericht.