© Pixabay

Zug rammt Kleinlaster im Landkreis Landshut

Feuerwehr und Rettungswagen eilen gestern am frühen Abend zu einem unbeschrankten Bahnübergang im Landkreis Landshut.
Einsatzort ist Höhenberg bei Geisenhausen.
Als Feuerwehr und Rettungsdienst da sind, stehen sie vor einem Trümmerfeld.

Im Bereich der Schienen liegt ein total kaputter Kleinlaster, die Fahrerin ist schwer verletzt.
Der Wagen der 57-Jährigen  ist an dem unbeschrankten Bahnübergangen von einem Zug erfasst und 20 Meter mitgeschleift worden.
Die Frau wurde aus dem Fenster der Fahrertür geschleudert.
Mit schweren Verletzungen muss sie in ein Krankenhaus geflogen werden.

In den Waggons befinden sich 36 Menschen, aber nur einer wird leicht verletzt.
Der Schaden am Zug liegt bei 150 000 Euro.
Auch die Gleise wurden schwer beschädigt.