Zwei Sturmeinsätze in Landshut

Der erste Sturm des Jahres hat in Deutschland mit voller Wucht zugeschlagen. Über viele Regionen fegte das Tief „ Burglind „ zum Teil mit extremen Windböen in Orkanstärke. Die Folge gesperrte Straßen und Bahnlinien, viele umgeleitete Flüge, Stromausfälle ,viele abgedeckte Hausdächer usw. Wir in Niederbayern sind zum Glück relativ glimpflich davon gekommen. In Landshut meldete die Feuerwehr nur zwei Einsätze. Hinter der Hochschule stürzte ein Baum auf die Fahrbahn. In der Schönbrunner Straße landete ein Baum auf einem Auto. In beiden Fällen gab es keine Verletzten. Auch in anderen Teilen Niederbayerns blieb es trotz der heftigen Unwetterwarnungen vorwiegend bei
Sachschäden.