polizei

Zwei Tote und viele offene Fragen

Dass es kein normaler Unfall im Landkreis Landshut war, steht mittlerweile fest.
Sonst gibt es aber noch viele offene Fragen zu der Tragödie mit zwei Toten bei Eching.
Klar ist:
Beide Leichen haben Stichverletzungen.
Die Frau war möglicherweise schon tot, bevor das Auto gegen einen Baum geknallt ist.
Laut Staatsanwaltschaft wurde bei der 26-Jährigen auch eine Stichwunde im Herzbereich entdeckt.
Die Stichverletzungen bei dem 52 Jahre alten Mann waren demnach nicht ganz so schwer.
Polizei und Staatsanwaltschaft wollen jetzt rausfinden, ob sich vor dem Unfall ein Beziehungsdrama abgespielt hat.
Dass der Mann aus Freising und die Frau aus dem Landkreis Landshut tatsächlich ein Paar waren, ist aber noch nicht bestätigt.