Zwei Wochen für die Menschlichkeit

Im Berufsleben ist er Leiter des Wasserwirtschaftsamts Landshut. In seiner Freizeit ist Johannes Schmuker ein leidenschaftlicher Segler. Das Wasser lässt ihn einfach nicht los. Und ab heute Abend ist er wieder auf dem Wasser. Schmuker ist für zwei Wochen im Mittelmeer auf der Mission Menschlichkeit unterwegs.
Er ist an Bord Bord der Hilfsorganisation Sea-Eye.Die fahren zwischen Libyen und Italien um in Seenot
geratene Flüchtlinge zu retten. Für den Leiter des Landshuter Wasserwirtschaftsamts ist es schon der zweite Hilfseinsatz.Vergangenen September war er schon mal auf dieser Mission.